Nico Link (Fotos: Thilo Beu)

 

NUR FÜR ERWACHSENE VON GEORGE F. WALKER (Premiere 28.05.2013 Theater Bonn)

"Walker schreibt in einer nie dagewesenen Direktheit ... Seine Figuren denken und fühlen lauthals im pausenlosen, fieberhaften Präsens, denn ihr Leben, oft auch mehr, steht auf dem Spiel."  (The Village Voice, New York)

Nach der Erfolgsinszenierung von GENIE UND VERBRECHEN präsentiert Theater Bonn die Fortsetzung von Walkers Suburban-Motel-Saga!

Staatsanwältin Jayne und Gesetzeshüter Max haben eine heimliche Affäre. Sie treffen sich in einem Motelzimmer für eine Liebesnacht. Nebenbei missbrauchen sie ihre Positionen und handeln einen dreckigen Deal aus, der sie die Karriere kosten könnte. Schnell wird deutlich: Die beiden sind ziemlich kaputte, verkorkste Gestalten. Ihren Job sehen sie nur noch als Pflichterfüllung an und Gefühle für einander haben sie ja schon lange nicht mehr... Noch kaputter aber ist Donny, der Partner von Max. Er hat ein ernsthaftes Alkoholproblem und hintergeht seine Ehefrau mit Huren. Seitdem er seine Familie in den Ruin geführt hat, wohnen seine Frau und sein Kind bei Jayne. Als Max und Donny schließlich daran gehen , ihren Teil des verwerflichen Deals zu erfüllen, läuft einiges schief. Während Donny noch versucht, sich mit seiner Frau auszusöhnen, nimmt die Handlung eine blutige Wendung...

Mit NUR FÜR ERWACHSENE ist dem kanadischen Erfolgsautor eine düster-makabre Tragikomödie gelungen, die dem Betrachter gnadenlos vor Augen führt, wie das Leben so spielen kann.

(Ankündigungstext im Theatermagazin 5/2013)

 

 JAYNE (Maria Munkert) Foto: Thilo Beu

 

 

 DONNY (Wolfgang Rüter) Foto: Thilo Beu

 

 

 PAM (Anastasia Gubareva) Foto: Thilo Beu

 

 

 MAX (Nico Link) Foto: Thilo Beu

 

 

 

 Foto: Thilo Beu

 

REGIE: Nadine Scheck

BÜHNE: Carla Friedrich

KOSTÜME: Hedda Ladwig

DRAMATURGIE: Frederic Heisig, Ingo Piess

LICHT: Lothar Krüger